wappen Gemeinde Petershagen/Eggersdorf
 
Sie sind hier: Aktuelles

Bebauungsplan „Thälmannstraße 36“

Beteiligung der Öffentlichkeit entsprechend § 13b BauGB i. V. m. § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB, § 13 Abs. 2 Nr. 2 BauGB und § 3 Abs. 2 BauGB

Die Gemeindevertretung der Gemeinde Petershagen/Eggersdorf hat in ihrer Sitzung am 19. April 2018 beschlossen, den Bebauungsplan „Thälmannstraße 36“, OT Petershagen, gemäß §§ 13b und 13a BauGB im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB aufzustellen, den Entwurf zum Bebauungsplan „Thälmannstraße 36“ zu bestätigen und öffentlich auszulegen (Beschl.-Nr.: 05/45/483/18).

Das Plangebiet wird im Norden durch das Flurstück 548, im Osten durch die Thälmannstraße, im Süden durch eine Brache und im Westen durch eine landwirtschaftliche Nutzfläche begrenzt. Der Geltungsbereich umfasst die Flurstücke 545 und 1244 der Flur 4 der Gemarkung Petershagen und ist ca. 3.350 m² groß.

Ziel der Aufstellung ist die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung von Einfamilienhäusern sowie die Sicherung einer geordneten städtebaulichen Entwicklung durch ausreichend große Baugrundstücke (mindestens 800 m²).

Um die Öffentlichkeit über die weiteren Ziele und Zwecke der Planung zu informieren und ihr Gelegenheit zur Stellungnahme zu geben, können die Unterlagen zum Entwurf über den folgenden Link eingesehen werden.

LINK 1 (Planzeichnung mit textlichen Festsetzungen)
LINK 2 (Begründung)

Zusätzlich liegen der Entwurf, bestehend aus Planzeichnung und textlicher Festsetzung, sowie die Begründung mit Ausführungen zum Artenschutz, Altlasten und Bodenschutz im Zeitraum vom:

18. Mai 2018 bis einschließlich 22. Juni 2018
im Bauamt der Gemeindeverwaltung (1. Etage), Am Markt 8 in Eggersdorf

während folgender Zeiten aus:

montags, mittwochs und donnerstags
von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

dienstags
von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und
von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

freitags
von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen seitens der Öffentlichkeit spätestens bis zum 22. Juni 2018 abzugeben sind. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Es wird darauf hingewiesen, dass gem. § 4a Abs. 6 BauGB nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen in der beschlussmäßigen Behandlung der Stellungnahmen zum Bebauungsplan „Thälmannstraße 36“, unberücksichtigt bleiben können.

Die Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange, gem.§ 13b i. V. m.  § 13a Abs. 2 Nr. 1 BauGB, § 13 Abs. 2 Nr. 3 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB findet parallel statt.