wappen Gemeinde Petershagen/Eggersdorf
 
Sie sind hier: Aktuelles

Bebauungsplan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße"

Beteiligung der Öffentlichkeit an der Bauleitplanung –

Öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) des Entwurfs des Bebauungsplanes „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“.

Die Gemeindevertretung Petershagen/Eggersdorf hat in ihrer Sitzung am 21. Juni 2018 den Entwurf des Bebauungsplans mit Begründung und Umweltbericht gebilligt und zur öffentlichen Auslegung, gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) bestimmt (Beschluss-Nr.: 05/47/505/18).

Der räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“ umfasst die Flurstücke 1931, 1319, 1291, 1292 und 1932 (Teilfläche) der Flur 2 der Gemarkung Petershagen. Er wird begrenzt im Westen durch die Lessingstraße, im Norden durch die nördliche Grenze des Flurstücks 1932, im Osten durch eine Linie, die ca. 250 Meter östlich und parallel zur Lessingstraße verläuft und im Süden durch die Flurstücke 1648, 1651, 533, 537, 638, 539, 540 und 541. Das Plangebiet ist ca. 2,7 ha groß und liegt im zentralen Bereich der Gemeinde in unmittelbarer Nähe des S-Bahnhofes Petershagen. Im westlichen Teilbereich befinden sich die Bestandsgebäude und Parkflächen, im östlichen Bereich Landwirtschaftsfläche. Die Umgebungsbebauung ist überwiegend durch ein- und zweigeschossige Wohngebäude geprägt. Nördlich des S-Bahnhofes bzw. westlich der Lessingstraße befinden sich der Bahnhofsvorplatz sowie eine P+R-Stellplatzanlage. Östlich des Plangebietes setzt sich die Landwirtschaftsfläche fort.

Ziel der Gemeinde ist, den zentralen Bereich der Gemeinde im Umfeld des S-Bahnhofes durch die Konzentration öffentlicher und privater Nahversorgungs- und Dienstleistungsfunktionen zu stärken und weiterzuentwickeln. Mit dem Planverfahren sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen u.a. für die Ansiedlung eines Lebensmittelvollsortimenters, die bauliche Erweiterung des Lebensmitteldiscounters sowie die Neuordnung der Erschließungs- und Nebenflächen (Lieferzonen und Stellplatzanlagen) geschaffen werden. Die städtebauliche Neuordnung soll den Einzelhandelsstandort langfristig sichern.

Der Entwurf zum Bebauungsplan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“, bestehend aus Planzeichnung und Textteil, und die Begründung mit Umweltbericht sowie die nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen und bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen und Stellungnahmen werden im Folgenden zum Download bereitgestellt:

Entwurf zum Bebauungsplan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“:

» Entwurf bestehend aus Planzeichnung und Textteil

» Begründung mit Umweltbericht zum Entwurf des Bebauungsplans „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“

» Biotypenplan zum Umweltbericht

» Städtebauliche Konzept

 Umweltbezogene Informationen:

Hoffmann-Leichter Ingenieurgesellschaft mbH: » Schalltechnische Untersuchung zum B-Plan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“ in Petershagen/Eggersdorf vom 01.02.2018

Hoffmann-Leichter Ingenieurgesellschaft mbH: » Verkehrstechnische Untersuchung zum B-Plan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“ vom 01.02.2018

Ingenieurbüro für Tiefbau Noack: » Entwässerungskonzept zum Neubau des Einzelhandelszentrums Lessingstraße mit E-Center vom 20.11.2017

Ingenieurbüro für Tiefbau Noack: » Lageplan zum Entwässerungskonzept vom 19.11.2017

Ingenieurbüro für Tiefbau Noack: Darstellung der » Abflussflächen zum Entwässerungskonzept vom 19.11.2017

Bulwiengesa GmbH: » Standort-, Markt- und Wirkungsanalyse. Entwicklung Nahversorgungsstandort Lessingstraße, Ansiedlung E-Center + Erweiterung Netto vom 10.02.2017

Stellungnahmen aus der » frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit (Bitte beachten Sie den Hinweis am Seitenende)

Stellungnahmen aus der » frühzeitigen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange

Stellungnahmen aus der » förmlichen Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange

Weiterhin werden der Entwurf zum Bebauungsplan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“, bestehend aus Planzeichnung und Textteil, und die Begründung mit Umweltbericht sowie den nach Einschätzung der Gemeinde wesentlichen und bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen und Stellungnahmen gem. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) vom

10. Juli 2018 bis einschließlich 17. August 2018

im Bauamt der Gemeindeverwaltung, Am Markt 8 (1. Etage) in Eggersdorf

während folgender Zeiten:

montags, mittwochs und donnerstags

von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und

von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr

dienstags

von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr und

von 13.00 Uhr bis 18.00 Uhr

 freitags

von 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

zu jedermanns Einsichtnahme öffentlich ausgelegt.

Während dieser Zeit können dort Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift vorgetragen werden. Darüber hinaus können die Stellungnahmen auch per Post (Gemeinde Petershagen/Eggersdorf, Bauamt, Am Markt 8, 15345 Petershagen/Eggersdorf), per Fax (Nr. 03341/41 49 99) oder E-Mail (markus.schubert@petershagen-eggersdorf.de) eingereicht werden. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Termin für die Einsichtnahme mit dem zuständigen Mitarbeiter, Herrn Schubert (Tel.: 03341/41 49 40 oder 03341/41 49 11), außerhalb dieser Zeiten zu vereinbaren.

Es wird darauf hingewiesen, dass Stellungnahmen seitens der Öffentlichkeit bis zum 17. August 2018 abzugeben sind. Diese sind in die abschließende Abwägung der öffentlichen und privaten Belange gegeneinander und untereinander einzubeziehen. Es wird weiterhin darauf hingewiesen, dass gem. § 4a Abs. 6 BauGB nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Am 19.01.2016 sowie am 11.01.2018 fanden jeweils Informationsveranstaltungen in der Giebelseehalle statt. Die Öffentlichkeit wurde über die Planungen zum Bebauungsplan „Einzelhandelszentrum Lessingstraße“ durch die Verwaltung, die beteiligte Fachplanungen und den Investor informiert. Die Präsentationen und Protokolle zu den jeweiligen Veranstaltungen werden über die nachfolgenden Links bereitgestellt:

» Präsentation zur Informationsveranstaltung am 11.01.2018

» Protokoll zur Informationsveranstaltung am 11.01.2018

» Präsentation zur Informationsveranstaltung am 19.01.2016

» Protokoll zur Informationsveranstaltung am 19.01.2016

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im Parallelverfahren mit der Änderung des Flächennutzungsplanes gemäß § 8 Abs. 3 BauGB. Bitte beachten Sie auch die

» Unterlagen für die Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB für die Änderung des Flächennutzungsplanes.

 

 

Hinweis zu den Stellungnahmen aus der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung:

Die Bereitstellung der Stellungnahmen in digitaler Form über das Internet ist aktuell nicht möglich. Daher erfolgt eine zusammenfassende Darstellung der Stellungnahmen aus der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung.
Kopien der originalen Stellungnahmen aus der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung werden jedoch im Bauamt ausgelegt.