wappen Gemeinde Petershagen/Eggersdorf
 
Sie sind hier: Aktuelles

Altlandsberger Ch. gesperrt

L33 ab 24.09.2018 gesperrt

Information vom 27.06.2019:
Seit Mai wird der 3. Bauabschnitt von der Mittelstraße bis zum Strandbadzugang gebaut. Dieser ist während des Sommers für Besucher zugänglich.  Gleiches gilt für die Gäste des Hotels Seeschloss. Der private Parkplatz an der Mittelstraße ist für Pkw erreichbar, danach ist die Mittelstraße Sackgasse Richtung Altlandsberger Chaussee. Parken ist auch weiterhin auf dem Waldparkplatz am Ortseingang Eggersdorf (aus Berlin kommend) möglich. Ein asphaltierter Weg führt dann direkt zum Strandbad.
Die Arbeiten am Regenwasserkanal sind abgeschlossen.  Im 2. Bauabschnitt (zwischen F.-Dam-Straße und Mittelstraße)  wurden die Bordanlagen fertiggestellt. Asphalttragschicht und -binder sind eingebaut.Durch zusätzliche Arbeiten verlängern sich die Pflasterarbeiten am Geh-/Radweg sowie die Gestaltung der  Nebenanlagen um ca. fünf Wochen. Die Fertigstellung (ohne Asphaltdecke) ist voraussichtlich Ende Juni - Anfang Juli.
Ende Februar begannen parallel zum 2. Abschnitt die Arbeiten am Brückenbauwerk, dem 1. Abschnitt. Dessen Ausführungszeit ist mit 6 Monaten veranschlagt.

Information vom 15.03.2019:
Rennstrecke Landsberger Straße:
Der Unmut ob der Umleitung zur L33 über die Landsberger Straße ist groß bei den Anliegern, denn oft halten sich die Autofahrer nicht an die vorgeschriebene Geschwindigkeit von 50 km/h ab Ortsteil Eggersdorf, wenn sie zwischenzeitlich am Feld entlang 70 fahren dürfen. Eine Anfrage an den Landesbetrieb Straßenwesen, ob während der Bauzeit der L33 diese Umleitungsstrecke zwischen Bruchmühle und dem Ortseingang Eggersdorf  von 70 auf Tempo 50 gesenkt werden könnte, wurde leider abschlägig beantwortet.

Im Rathaus wurde auch geprüft, das Tempomessgerät der Gemeinde dort aufzustellen. Dies ist jedoch ebenfalls nicht möglich, weil Personal fehlt, das die Daten auswerten könnte. Das Sachgebiet Ordnungsverwaltung hat nun die Polizei um Unterstützung gebeten, dort des Öfteren Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen.

Ausbau der Altlandsberger Chaussee beginnt - Karl-Marx-Straße wird zur Einbahnstraße Richtung Altlandsberg/Berlin

Schilder markieren die Karl-Marx-Straße als Einbahnstraße Richtung Berlin

Eine Fußgängerampel soll das Queren der Karl-Marx-Straße ermöglichen.
Achtung: Ab 24.09.18 herrscht Tempo 30 auf der Straße.

Ein Auto biegt rechts in die Bahnhofstraße ab, weil die Karl-Marx-Straße nicht befahrbar ist in Richtung Strausberg.

Richtung Ortszentrum heißt es nun: rechts abbiegen und den
Umleitungsschildern folgen.

» Plan 1 der Umleitung

» Plan 2 der Umleitung (Eggersdorf Zentrum)

Schilder markieren die neue Vorfahrsregel auf der Wilhelmstraße. Es ist keine abbiegende Hauptstraße mehr.

Neue Vorfahrtsregel auf der Wilhelmstraße: Die Hauptstraße verläuft geradeaus
in die Landsberger Straße. Linksabbieger nach Petershagen müssen Vorfahrt gewähren.


 

Seit 24.09.2018 ist die Altlandsberger Chaussee für den Durchgangsverkehr gesperrt. Baustellenampeln wurden auf der Umleitungsstrecke aufgestellt. Der erste Bauabschnitt führt von der Mühlenfließbrücke am Ortseingang von Eggersdorf bis an die Mittelstraße. Aus der Mittelstraße auf die Chaussee rechts abzubiegen, bleibt möglich. Die Brücke ist für Radfahrer und Fußgänger weiterhin passierbar, da nach dem Abriss der Brücke eine Behelfsbrücke gebaut wurde.

Weiträumig ist eine Umleitung für die Baustelle über Bruchmühle bzw. die Umgehungsstraße (L 303) ausgeschildert. In Bruchmühle entlang der Landsberger Straße sind vier Baustellenampeln errichtet worden. In Petershagen/Eggersdorf gibt es an der Uhlandstraße und an der Ecke Landsberger/Wilhelmstraße eine Baustellenampel. Für den Anlieger- und den Busverkehr gibt es Sonderregelungen. Die Karl-Marx-Straße ist nur noch mit Tempo 30  als Einbahnstraße in Richtung Berlin bzw. Altlandsberg befahrbar, nicht mehr in Richtung Strausberg. Nach Strausberg werden die Autofahrer von der Wilhelmstraße rechts über die Bahnhofstraße umgeleitet. In der Karl-Marx-Straße, Höhe Landgasthof zum Mühlenteich, wurde eine Fußgängerampel aufgestellt.

Das Projekt erstreckt sich insgesamt über mehrere Bauabschnitte und zwei Jahre Bauzeit. Geplant ist beim Ausbau der zwei Kilometer langen Landesstraße neben einer neuen Fahrbahn ein Regenwasserkanal sowie ein kombinierter Geh-Radweg beidseitig und ein Radfahrstreifen. Sieben Mittelinseln  werden errichtet, darunter eine große im Eingangsbereich des Strandbades Bötzsee und eine am Ortseingang aus Richtung Radebrück. Erneuert wird auch die Straßenbeleuchtung in der gesamten Ortsdurchfahrt.

Am 03.09.2018 um 18.30 Uhr fand in der Aula der Grundschule Eggersdorf, Karl-Marx-Str. 16, eine Anliegerversammlung statt, in der über den Straßenbau informiert wurde.

» Protokoll der Anliegerversammlung

Informationen zu den Plänen: 
» Lageplan 1
» Lageplan 2

Pläne für den Bauabschnitt von der Mittelstraße bis zur Umgehungsstraße

» Lageplan 3
» Lageplan 4
» Lageplan 5
» Lageplan 6
» Lageplan 7
» Lageplan 8
» Lageplan 9
» Lageplan 10.1
» Lageplan 10.2
» Regelquerschnitt 1
» Regelquerschnitt 2
» Details zu den Einmündungen